Dresdner Osterapokalypse 2021

Apokalypse (griechisch ἀποκάλυψις „Enthüllung“, wörtlich „Entschleierung“ vom griechischen καλύπτειν „verschleiern“, im Christentum übersetzt als „Offenbarung“)

Ostern (lateinisch pascha oder Festum paschale, von hebräisch פֶּסַח pésach) ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi.

Jenny

Nach Deiner Geburt nimmt der „Staat“ (Deine eigenen Eltern) Dir alle natürlichen Ressourcen und „schenkt“ Dir dafür die STAATSBÜRGERSCHAFT, hole, leere, bunte Plastikwelt des Scheins der Idiotie!

Rätsel um den „Heiligen Gral“ gelöst ! 

Danke für den „radikalen Lockdown“ , die Zeit für Besinnung und Neuausrichtung!

Für alle Staatsbürger nun die Enthüllung, hier nochmals Schwarz auf Weiß, in Worten, was schon seit langem im täglichen Leben kaum mehr zu ignorieren ist:

Der STAAT ist aufgelöst, seine gesamte Machtstruktur als menschenverachtend offenbar!

Ihr Staatsbürger hängt am Staat, wie das Baby an der Mutterbrust, hilflos und bedürftig nach Rundumbetreuung. Merkt leider nicht, dass Ihr an den Zitzen eines Vampirs (Untoten) Almosentröpfchen nuckelt, während das Biest Euch in Gänze (auch das letzte Körnchen Verstand und Geist) aussaugt!

Hauptmarker ist die Exponentialfunktion des Zinseszins, welche nach ca. 60 Jahren, also ca. 2008 in unendliches Wachstum überging und sich damit selbst ad absurdum führte. Um das System trotzdem weiter am Laufen zu halten musste flächendeckend Recht und Gesetz gebrochen werden. Neue, illegale Geldtransfers können aufgrund des Regelbruchs den Zerfall nur etwas verzögern. Der gesamte Wirtschaftskreislauf ist seit langem kollabiert und dreht sich nur aufgrund völlig irrer Umverteilungssysteme etwas weiter.

Am Schlimmsten ist die ins extreme gesteigerte Abhängigkeit des Staatsbürgers von Geldzuwendungen, die extreme Spezialisierung und die Unfähigkeit des Staatsbürgers sich auch nur vorstellen zu können ohne ein System „Staat“, ohne eine Gemeinschaft, freudvoll leben zu können.

Verantwortung wird extremst verschoben. Die Staatsbürger rebellieren gegen die Geister (Regierung und Machtstruktur) für die sie per Definition die Bürgschaft übernommen haben. Staatsbürger rebellieren also einzig gegen sich selbst, gegen ihre eigene Dummheit für etwas zu bürgen, über das man nicht einmal ansatzweise die Kontrolle haben kann!

Demokratie ein Absurdum per Definition

Fazit:

Verlasse den Staat, kündige Deine Staatsbürgerschaft, oder geh mit diesem fiktiven Gebilde unter!

Freie Familie Dresden verlässt Staatsbürgerschaft

Wer aufgrund seiner Konditionierung diesen Schritt nicht gehen kann, der hat die Chance ganz einfach eine freudvolle Zukunft mitzugestalten.

KINDER sind unsere Zukunft

Nur wer sich für die „Völlige Freiheit für ALLE Kinder“ einsetzt, gestaltet die Zukunft in Freiheit für alle Menschen mit!

Ändert die Einstellung zu den Kindern und die Welt wird sich schlagartig verändern

Alle Staatsbürger halten („ihre“) Kinder wie Vieh

Jesus aus Nazareth und sein Verhältnis zu Kindern

fragebogen-freies-lernen

Dieser Fragebogen muss zu den Kindern. Da fängt jeder bei der eigenen Familie an, bei den eigenen Kindern und Enkelkindern. Wer das geschafft hat, lässt die Kinder selbstbestimmt völlig frei leben und steht bedingungslos hinter ihnen.

Danach kann man den Fragebogen mit den Kindern von Freunden und Bekannten besprechen, man kann ihn zu anderen Kindern bringen, die ihn dann mit nach Hause nehmen.

Wichtig:

Der Fragebogen soll zu den KINDERN, sie werden sich dann selbst darum kümmern.

Die einzige Rolle der Erwachsenen ist, die Entscheidung der Kinder zu respektieren und bei der Umsetzung behilflich zu sein. Also optimale Bedingungen zu schaffen.

Also kein leeres Geschwätz, keine Diskussionen mit irgend welchen Erwachsenen, es wär schade um die Mühe!

Wenn sich eine gewisse Anzahl von Kindern dafür entscheidet, die Schule abzuwählen, wird es in kürzester Zeit zu einer Lawine kommen, und die Gesellschaft wird vom Kopf zurück auf die Füße gestellt. Die Eltern müssen ihren Tag völlig neu strukturieren, Kinder bekommen Macht über das eigene Leben und brauchen daher keine Macht mehr gegen andere auszuleben. Alles wird völlig anders, völlig frei, ohne Staat und Gesetz, ohne Gewalt als Zwang.

Liebe Grüße aus Dresden

10 Gedanken zu “Dresdner Osterapokalypse 2021

    1. Das Fest der Ostera oder Ostara, heute Ostern genannt, ist ein Fest der Fruchtbarkeit, siehe Osterhasen und Eier, welches nur christlich überlagert wurde! Natürlich wurde daraus das Leben an sich, wie das „ewige Leben“, siehe Auferstehung und Überwindung des Todes, übertragen! Was aber schon immer einem Zyklus unterworfen war, wie eben auch Jahreszeiten … so der Mensch! Alles hat und hatte seine Zeit, das Werden wie auch das Vergehen!

      Was die Kinder angeht, ihnen kann nicht genug Schutz zukommen! Wohl wahr! Aber, was Kinder zu entscheiden vermögen … steht wahrlich auf einem anderen Blatt! Meine Einschätzung als dreifacher Vater und zweifacher Opa, sagt mir, daß es eher mehr auf verantwortungsvolle Erziehung(!) ankommt! Ich nehme mal an, daß eine Freie Familie Dresden auch nicht nur auf der Milchsuppe dahergeschwommen kam?

      „Kinder an die Macht“? Vergeßt es!

      Gefällt mir

      1. Lieber Jürgen,
        lieber Staatsbürger, schön dass Sie sich so ausführlich mit der „Verpackung“ auseinandersetzen, denn nichts anderes ist das „Ostern“ für diesen Beitrag.

        Dass was Sie speziell betrifft, lieber Staatsbürger, blenden Sie lieber gleich aus, den Wahn der Staatsbürgerschafft.
        Sich dann, als Vater, der 3 Kinder an den Staat verkauft hat und selbiges bei den Enkelkindern förderte, hinzustellen und den Verstand eines Kindes in Zweifel zu ziehen, ist schon bezeichnend.
        Ich verweise auf Ihren Umgang mit Kindern:
        https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2019/06/21/alle-staatsbuerger-halten-ihre-kinder-wie-vieh/#more-2324
        …, sich dessen noch zu brüsten und sich als Beschützer aufzuspielen ist schon sehr widerlich!
        „Freie Familie ist ein Ziel, kein Istzustand.
        „Kinder an die Macht“ kommt so sicher, wie das „Amen“ in der Kirche!

        Liebe Grüße aus Dresden

        Gefällt mir

        1. Nun, was Ihnen als Verpackung (in dem Fall dann wohl eher entlarvendes Lockmittel) erscheint, ist nicht unwesentlicher Bestandteil unseres Seins! Was Sie veranlaßt, mich als „Staatsbürger“ anzureden, erschließt sich mir ebenso wenig! Zu ihnen spricht, respektive schreibt, der Mensch Jürgen! Nicht mehr und auch nicht weniger!

          Es steht ihnen auch völlig frei, mit ihren Kindern umzugehen, wie sie es wollen. Aber, so wie jede Pflanze er- oder gezogen werden muß, wenn sie geraten soll, ist es auch bei Kindern! Da kann man sich allenfalls noch über dahinterstehende Gesinnung streiten, aber nicht über das Prinzip!

          Sie unterliegen hier also einem Kardinalfehler des Denkens! Weil, wer meint seine Kinder nicht zu erziehen oder sonst wie zu steuern, was ist es nichts anderes? Also, auf gut Deutsch; keine Erziehung ist auch eine Erziehung!

          Ansonsten muß ich, zu meinem äußersten Befremden, feststellen, daß Sie hier recht unlauter argumentieren! Mir Ihre eigenen Verweise als Beweis zu präsentieren, ist schon unterste Schublade! Was wissen Sie schon von mir? Was von meinen Kindern?

          So unterschiedlich sie geworden, so sind sie alle aufrechte Menschen! Ich kann sie gerne mal vorbeischicken!

          Gefällt mir

          1. Die Erziehung zu verweigern, Kinder oder Kindsein zu überhöhen, was soll daraus resultieren? Frau Birkenbihl würde sich im Grabe umdrehen, hörte sie ihre Worte! Jedes Sein bedarf einer Orientierung, und, auch wenn Sie das ungerne hören, seiner Grenzen! Und wenn selbst Jesus sagte, „Ihr sollt sein wie die Kinder!“, dann hat das gar nichts damit zu tun, was Sie hier predigen! Da ging es nämlich rein um das Vertrauen, welches Kinder eben haben und damit auch der Welt gegenübertreten!

            Daraus, oder überhaupt, aber ein „Kinder an die Macht“ ableiten zu wollen, also bitte, soll Menschheit sich jetzt von unfertigen Wesen regieren lassen? Auf die Rechtfertigung bin ich mehr als gespannt!

            Gefällt mir

            1. Lieber Staatsbürger Jürgen,
              „Verweigern“ impliziert, eine vorausgehende Forderung. Da das Kind derartiges nicht fordert, sind wir wieder beim Staat, der wahnhaften Staatsbürger. Sich dem Irrsinn zu beugen ist kein Zeichen von Menschsein!

              Das Kind ist VOLLKOMMEN. Eine Überhöhung ist daher ausgeschlossen.

              Jedes SPIEL bedarf einer Orientierung seiner Grenzen. Beides setzt das „Sein“ aus freiem Willen, nicht weil es er- oder gezogen wird!
              Wenn Sie schon die Metapher „Jesus“ erwähnen, sollten Sie schon den gesamten verlinkten Vortrag verinnerlicht haben. Dann erübrigen sich auch derart klebrige Bruchstückchen!

              Denken wie ein Staatsbürger
              Meine Antwort:
              Nichts liegt einem Mensch ferner als „Recht zu fertigen“, denn er steht über dem „Recht“.

              Macht heißt machen, tun. Nicht mehr und nicht weniger!

              Wenn Sie in Ihrer Einfalt daraus Gewalt und regieren und unterdrücken und ziehen und erziehen ableiten, ist selbiges einzig Beweis Ihrer Konditionierung zum Staatsbürger.

              „Völlige Freiheit für alle Kinder“ heißt Schluss mit Gewalt, Schluss mit regieren und Regierung, Schluss mit Recht und Gesetz.

              Denn schon heute ist derartiges nur noch eine Farce! Alle Staatsbediensteten treten ihre eigenen Regeln mit Füßen.

              Ein Kind als „unfertiges Wesen “ zu bezeichnen offenbart die Wirkung der Erziehung in Gänze: Vom göttlichen Geschöpf Kind zum degenerierten wahnhaften Erwachsenen!

              Seit Beginn unserer „Geschichtsschreibung“ haben die „fertigen Erwachsenen“ regiert. Was das bedeutet haben wir sehen können. Jeder Krieg, jede Sklaverei, jede Folter, jede Zerstörung, jeder Horror, den man sich vorstellen kann, wurde von Erwachsenen wie Ihnen und Ihren Kindern vollbracht und legitimiert. Der Staatsbürger bürgt für allen Horror, so sagt es die Definition, welche nicht von mir erdacht!

              Liebe Grüße aus Dresden

              Gefällt mir

          2. Lieber „Mensch“ Jürgen,
            schön zu hören, dass Sie die „Staatsbürgerschaft zurückgegeben haben. Um so mehr verwundert Ihre Argumentation.
            Wollten Sie schreiben „entlarvtes Lockmittel“? Wenn Sie sich wirklich als Mensch erkannt hätten, wüssten Sie was Bestandteil Ihres „Seins“ ist. Das „Sein“ kann man nur durch extreme Zerstörung der Grundstruktur ändern, Ihr „Menschsein“. Alles andere ist nur ein Spiel, dass man nach belieben spielen oder auch lassen kann.

            Es steht mir NICHT frei, mit „meinen“ Kindern umzugehen wie ich will. Ich MUSS so mit ihnen umgehen, wie SIE es wollen!
            Alle Pflanzen geraten von Natur aus perfekt, erst wenn der Mensch zieht oder erzieht, entstehen Krankheiten bis hin zu extremsten globalen Verwerfungen. Das nicht sehen zu wollen und sich dann als Mensch zu bezeichnen ist kompletter Selbstbetrug.

            Lieber Staatsbürger, und ich sage dies wissentlich, ich kenne meinen „Kardinalfehler“! Ich bin dem Wahn der Staatsbürgerschaft entronnen, denn wie anders kann eine Formulierung wie die Ihre, dann noch auf „gut“ Deutsch, sonst bezeichnet werden. „Der Mensch zieht, wenn er nicht zieht!“

            Und wieder zeigt sich der Staatsbürger. Das eigene Denken, der eigene Verstand des Menschen, zählt nicht als Beweis, ist nicht einmal würdig beweislastig widerlegt zu werden. Es zählt Reputation, abschreiben von Abgeschriebenen, wiederkäuen des Schlamms von Vorgestern.
            In der untersten Schublade lag schon früher die „Bückdichware“ das „gute Zeug“!

            Wenn Sie sich als Mensch verstanden hätten, wüssten Sie, dass es hier nicht um Sie, sondern um ein völlig dekadentes System im freien Fall geht. Nichts von dem was ich hier schrieb, hat etwas mit Ihnen (oder Ihren Kindern) als Mensch zu tun, alles mit Ihrer Rolle in diesem Spiel.

            Bei „vorbeischicken“ werde ich hellhörig, wenn sie die Uniform zu Hause lassen, gern! Wir sind offen für jeden, der ernsthaft dazu lernen möchte.

            Liebe Grüße aus Dresden

            Gefällt mir

      2. Noch eine kleine Geschichte zur Verdeutlichung des Irrsinns der „fertigen Erwachsenen“:
        Am 30.03.2021 hatten wir wieder mal „lieben“ Besuch von Staatsbürgern die unseren Schornstein kehren wollten.
        Ein „lieber Polizist“ im gesetzten Alter führte den Tross an. 2 Schornsteinfeger, 2 Bedienstete des Ordnungsamtes, 2 Bedienstete des Jugendamtes. Als ob das nicht genug war, wartete man noch auf einen 2. Polizeiwagen. Es sollte ein Schornstein gekehrt werden, den wir selbst reinigen! Noch nicht genug, ein dritter Einsatzwagen kam und noch ein vierter, welcher nach kurzem Stopp wieder davon fuhr.
        Nach kurzer Zeit, die Druckwelle der brachialen Reinigung hat das Ofenrohr aus der Verankerung gedrückt und alles verrußt, teilte mir der oben genannte Anführer mit, „Die Maßnahme ist beendet“. Es wurde also „Maß“ genommen, und das ohne Auftrag, für das, was da noch komme!?
        „Wir sind fertig“ kam als nächstes, worauf ich verneinte und auf die Problematik mit den Kindern verwies!
        „Da bin ich nicht zuständig, für die Prävention ist das LKA zuständig“!
        Nur dass die Proschüre „Mein Teddy hat nicht aufgepasst“ in seiner Dienststelle ausliegt. Mal abgesehen davon, dass die Freiheit der Kinder doch wohl jeden angehen sollte!
        Mit vertränten Augen suchte er dann schnell das Weite, wohl wissend, dass es Ihn ganz speziell betraf, mit dem Wissen, noch etwas „gut machen“ zu müssen an seinem Lebensabend.
        Wenn Ihnen die Geschichte bekannt vorkommt, … so gewollt!

        Liebe Grüße und alles Gute im Systemkollaps

        Gefällt mir

  1. LiebeFamilieDresden,
    beim „Staatsbürgerbesuch“ gibts mehrere Möglichkeiten;
    – wir kaufen nichts von Ihnen, und wolln auch sonst nichts von Ihnen.(Handelsrecht-Nichtigkeit)
    -Wir sind keine Personen und haben keine Personen.
    -Rechtsverzicht sprechen.. a jure nemo recedere praesurmiture( Schreibung bitte prüfen)
    -Wer von Ihnen trägt die Verantwortung für Ihr Handeln- Vorgesetzter Führer/Geschschäftsführer?( Dienstgrad/Name/Nachweis VERLANGEN-interne Dienstvorschriften/PAG-„Polizeiaufgabengesetz“; auf Verlangen vorzeigen
    )Dieses Verlangen sprechen..wir verlangen Ihre vollständige Legitimation in Gänze, sofort und ohne Verzug!(soweit weder Blutfuß sichtbar, noch Menschen/TierSchreihe hörbar!)..OHNE Verzug.
    Bei solch Verzug..“Erklärung zur Niederschrift“ 3mal sprechen!
    ..Dienstaufsichtsbeschwerde und Strafanzeige,Strafauftrag/Strafverfolgungsauftrag..
    Bis hierhin ersteinmal, schön daß es Euch gibt,m eine Hochachtung an freieFamilieDresden. LGmariohilgenfeld

    Gefällt mir

  2. Lieber Mario,
    kann man so machen, aber bitte nicht erwarten dass das was Sie da sagen irgend jemanden interessiert!
    Wir hatten mind. 20 Einsatzkommandos und Sondereinsatzkommandos auf dem Grundstück, also unsere Erfahrung!
    Wer sich um den Fragebogen kümmert, muss sich nicht mit Behörden oder anderen Dienstleistern anlegen!
    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s