Weihnacht 2020

für die

Krone (Corona)

der Schöpfung

 

METADATA-START

Neue Kronen für neue Schöpfer

Alle (noch) Staatsbürger haben sich in zurückliegender Zeit als vernunftresistent erwiesen.

Die führenden Menschen dieser Welt haben in aller Deutlichkeit Wahrheiten über den aktuellen Gesellschaftszustand (Demokratie) offenbart, ohne dass diese Schrecklichkeiten (hier und hier und hier) zur Hinterfragung der Bürgschaft und folgend zum Verlassen der völlig dekadenten Staatsordnung geführt hätten.

Wer also nicht auf Worte hören und adäquat handeln kann, der muss mit schärferen Mitteln zur Entscheidung (Harmageddon/ Mensch oder Person) gedrängt werden.

Der Druck steigt, von 9/11 bis Corona. Eine Inszenierung, welche sich keineswegs gegen den Menschen richtet (wie es die angeblich Erwachten behaupten), sondern umfassend seiner Bewusstwerdung und Neuausrichtung dient.

Der Vertrauensverlust in Staat und Gesellschaftsordnung aufgrund extrem irrer Maßnahmen und Abläufe und deren durchgängigen Transparenz wird durch Isolation verschärft und führt zur Besinnung oder zum Ableben!

Besonders geeignet für den Höhepunkt des Dramas (Purgativ) ist die Weihnacht, ein bedeutender emotionaler und kultureller Marker der Menschheit.

 

Download als .pdf

Weihnacht 2020

weihnachten-teil-1

weihnachten-teil-2

 

weihnachten teil-3

 

weihnachten teil-4

 

weihnachten-teil-5 (1)

7 Gedanken zu “Weihnacht 2020

  1. Sie scheinen ein sehr verängstigter Mensch zu sein. Wenn Sie es schaffen, ihr eigenes Selbstbewusstsein zu stärken, werden Sie nicht mehr auf die Meinung Anderer angewiesen sein und müssten nicht versuchen, diese Menschen von sich und ihrer Selbst zu überzeugen.
    Sie müssten nicht selbstsüchtig sein und sich strenge (Lebens-)Regeln auferlegen. Weil Sie sich akzeptieren und wissen, dass Sie willkommen und vollkommen sind auf dieser Welt und in dieser Gesellschaft.
    Ich persönlich finde es unfair, von Anderen zu verlangen, dass sie Ihren Lebensstil und Ihr Dasein bestätigen. Andere haben wirklich besseres zu tun, als ihr mangelndes Selbstbewusstsein zu stützen oder Sie aufzuwerten.
    Wonach suchen Sie? Sie müssten doch längst gemerkt haben, dass ihre Ansichten und die ihrer Mitstreiter beim Großteil der Bevölkerung keinen Anklang finden. Diese sind schlicht zufrieden oder setzen sich im Gegensatz zu Ihnen konstruktiv mit ihren Mitmenschen und großen Fragen der Gesellschaft auseinander. Davon können Sie sich viel abgucken und müssten sich nicht mehr mit Zeugen Jehovas abgeben.
    Aktuell verschenken und verpulvern Sie viel Kraft in Angstmacherei, Drohungen und moralischer Überheblichkeit, die Sie viel besser in ihr eigenes Leben und ihr Erwachsendasein investieren könnten. In die Realität, ins Hier und Jetzt. Zum Wohle ihrer Selbst und ihrer Kinder.
    Schade drum, wirklich. Ihre Versuche laufen ins Leere, aber ihre Suche nach Bestätigung lässt Sie immer wieder hoffen, dass Sie irgendwann irgendwas zurück bekommen. Inzwischen frage ich mich, ob Sie überhaupt wissen, was genau Sie neben Aufmerksamkeit erreichen wollen. Suchen Sie danach lieber im Kreise ihrer Liebsten. Üben Sie sich in Demut. Seien Sie genügsam. So lässt sich auch Weihnachten friedvoll verbringen.

    Gefällt mir

  2. Übernehmen Sie erstmal Verantwortung über sich selbst und ihr eigenes Leben, bevor Sie versuchen, das Leben Anderer zu retten oder den Propheten zu spielen.
    Mal davon abgesehen, dass Sie Anderen damit unterstellen, sie seien auf Ihre Hilfe angewiesen. Das ist nicht der Fall.

    Gefällt mir

    1. Zitat: „Mal davon abgesehen, dass Sie Anderen damit unterstellen, sie seien auf Ihre Hilfe angewiesen. Das ist nicht der Fall.“

      Interessant!
      Einmal unterstellt, Sie zählen sich zu den anderen, die nicht auf Hilfe durch diesen Blog angewiesen sind. Warum genau kommen Sie sonst immer wieder hierher?

      Gefällt mir

        1. Da muss ich Sie leider enttäuschen – ich habe keine Kinder!
          Und da ich schon fortgeschrittenen Alters bin, auch keine Kinder (mehr) in meinem Umfeld.
          Was mich nicht daran hindern wird, mit dem Fragebogen loszugehen. Weil es so viele Kinder da draußen gibt, die nötig das Gefühl und die Bestätigung brauchen, dass das, was sie gerade erleben, nicht „alternativlos“ ist!

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s