Bumi Bahagia umnebelt von Mutti Angelas Schlafsand!

Nein, dieser Artikel bereitet mir keine Freude, denn es geht um Duchdringung von Nebel, nicht um Pflege und Schaffung von Neuem.

Warum es dennoch getan werden muss? Ich weiß, im Nebel steckt mindestens einer derjenigen fest, die zur Erschaffung des „Paradies auf Erden“ notwendig sind! (Nur eine Hand voll, die den Fragebogen zu den Kindern bringen werden.)

Bumi Bahagia, Glückliche Erde, das „Paradies“?

Blühende Landschaften versprach da mal einer (und sie sind materiell erblüht und geistig verstorben) und Mutti Angela ruft zur Wahl, zur Abgabe der Stimme, auf das man ewiglich schweige. Sie erleichtert das Erdulden durch den Slogen „alternativlos“, das System ist doch gar nicht so schlecht, Geduld, geht so lange in Euch, beruhigt das Gemüt, „Wir schaffen das schon“!

Verblüfft finde ich jetzt Mutti Angela, in anderem „Gewand“, auf Bumi Bahagia wieder.

„Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst, Kämpfe nicht, auch dies geht vorbei, einfach dem Leben/ Universum zu vertrauen, dass es mir das schickt, was meinem innersten Wesen entspricht … ohne Ende“

Weisheiten, die seit tausenden von Jahren immer wiedergekäut werden. Milliarden und aber Milliarden Menschen hatten selbiges, abgespeichert in heiligen Schriften, als Lebensgrundsatz. Wohin hat es uns gebracht?

Warum sind wir da, wo wir gerade sind, dem mutmaßlichen Tiefpunkt des Menschseins? Weil das SPIEL, welches wir „Leben“ nennen eben nicht so einfach (so langweilig) ist. Weisheiten auswendig lernen oder ständig reproduzieren bringt mehr Verwirrung denn Fortschritt. Die Weisheit, Wahrheit hat ihre Triebkraft nur im ganz, ganz, ganz speziellen Kontext.

So ist „Kämpfe nicht“ völliger Schwachsinn, denn bestenfalls könnte es heißen „Kämpfe nicht gegen … „. Das selbst gesetzte Ziel, den Plan erfüllt man AUSSCHLIEßLICH nur durch Kampf (Überwindung selbst gesetzter Schmerzen).

„Der Weg ist das Ziel“, nur wird man mit dieser Einstellung niemals loslaufen. Jeder Weg braucht ein Ziel und sei es „nur“ das Ziel zu ERLEBEN!

„Lebe nur im Hier und Jetzt“, eine völlig sinnentleerte Phrase. Denn nur hier kann ich etwas ändern, … ja aber wozu ändern, wenn ich von dem Morgen nichts wissen will und das Gestern mir eh egal ist?

Man könnte hier stundenlang weiter schreiben, wie Wahrheiten aus dem Kontext gerissen zu Phrasen werden

welche …,

vom HANDELN, vom gezielten TUN, vom LEBEN ablenken, dem Gescheiterten ein warmes Gefühl ob seiner Untätigkeit in der Herz- und Bauchgegend verschaffen.

welche …,

das Leben verneinen, den Schmerz verdammen, die Dualität und somit das Leben an sich auflösen werden.

Die Idiotie zeigt sich im Ergebnis:

Wenn zuträfe, was da geschrieben, warum dann dieser Blog, diese „Aufklärung“.

Millionenfach liegt der Systemdreck offen, noch offener da und es wird weiterer drauf geschaufelt. Feiner Zeitvertreib für die Resignierten, die, welche als Löwe gesprungen, nur als Bettvorleger gelandet sind. Große Ziele, große Visionen und nun „muddeln“ sie im Kleinen vor sich hin, immer den Hintern schön an die Wand und den Kopf in Deckung. Und Hand aufs Herz, sie tun wirklich „Gutes“ für ihr näheres Umfeld (helfen hier und dort, so kann es noch nicht zum großen Zusammenbruch kommen, Dank dieser „GUTEN“).

Wenn doch die, die sich als „Menschen“ bezeichnen weiterhin nach der Fürsorge des Staates schreien (Rente, Krankenkasse, Versicherungen, Reisepass, Fahrerlaubnis, Staatsbürgerschaft, … ) Sie wimmern nach BETREUUNG und zetern, wenn selbige erfolgt (Psychiatrie, Gefängnis, …). Wer in sich ruht, das Spiel verlassen hat, der schreibt keine Beiträge und Kommentare. Der bittet und bettelt nicht, schon gar nicht nach Anwälten (Fremdbetreuung)!

Und liebe Mutti Angela, warum erzählst Du nicht mal aus dem LEBEN, Deinem ERLEBEN? Warum schilderst Du nicht mal Deine Gefühle angesichts der gefolterten Kinder (in Deiner Nachbarschaft, nicht in China)? Diese „lebensfrohen“ Gesichter jeden Morgen, unter der Last der „Pestbeule“ auf dem Rücken, zu einer Zeit, in der die Mehrheit den Willen zum Schlafen hat! Sich schleppend an einen Ort, welcher zur Konditionierung erschaffen, ein Ort des Mobbing, der Machtspiele, des Versagens, … ! Ein schöner Blogbeitrag, was Mutti Angela für ein Umfeld leistet, in welchem sich ALLE Kinder ihrer selbst entsprechend entwickeln können?! Das Universum um Hilfe bitten, wird da nicht reichen und Tagträume ebenso wenig. Wo ist Deine Vision für die Zukunft, ach nein, Du lebst ja im Hier und Jetzt?

Warum dann der Schlafsand auf die Schaffenwollenden, weil diese es so bestellt haben um genüsslich weiter zu ruhen?!

Dieser Beitrag entsprang tiefster Not. Möge auch nur ein Einziger seinen Nutzen aus der kurzen „Entnebelung“ ziehen.

 

10 Gedanken zu “Bumi Bahagia umnebelt von Mutti Angelas Schlafsand!

    1. Dass sich nicht ein einziger findet, welcher es schafft, den Fragebogen auch nur ob seines Potentials zu PRÜFEN!
      Dass alle das Leid der Kinder ignorieren, dass es niemanden gibt, der sich um eine nachhaltige Lösung des Problems bemüht!

      Weiterhin ist es frustrierend, dass ein jeder eine gespaltene Persönlichkeit zu besitzen scheint. Man sah, wie die in sich selbst ruhende Angela, die Wahrheiten um sich schleuderte im Tagestakt urplötzlich die Maske fallen lies.

      Es schockiert mich, dass alle eine Meinung und nicht ein einziger mehr einen fundierten Standpunkt hat. Gegensätze werden zur gleichen Zeit am gleichen Ort für wahr befunden. Auflösung aller Werte und Normen, aller Kommunikationsgrundlagen. Wörter werden von ihrer eigentlichen Bedeutung ins Gegenteil transformiert.

      Dummes unaufmerksames Geschwätz um die eigene Lebenszeit tot zu schlagen und sich zu beruhigen ob der eigenen Angststarre.

      Lange Rede kurzer Sinn, der Fragebogen muss flächendeckend zu den Kindern. Wer das „Paradies“ auf Erden will, der tut es, wer nicht, der schläft halt weiter!

      Liebe Grüße aus Dresden

      Liken

      1. Liebe Familie, ich denke für viele sprechen zu können die hier lesen. Ihr sprecht vom Leid der Kinder, aber alle Leser, auch ich, waren einmal ein Kind. Viele denken an ihre schöne Kindheit zurück, auch Kinder die eine Erziehung genossen (laut Euch darunter gelitten) haben hatten eine schöne Kindheit. Ausnahmen gibt es auch, aber ob dies an der (notwendigen) Erziehung gelegen hat/liegt ist eine andere Frage.

        Natürlich ist es für Euch schwierig zu verstehen, dass es auch Mitmenschen gibt, die die Notwendigkeit von Systemen zu aller Wohl sehen. Die dieses System aktiv mitgestalten und damit (mit tausenden Ausnahmen) zufrieden sind.

        Und nun kommen wir zu diesen Ausnahmen die im Wesen des Menschen zu suchen sind, er ist ein höheres (Säuge) Tier. Sein Wesen kann nur durch eine Struktur, ein System eingehegt werden. Ohne Zivilisation, Gesetze, Regeln sind die Menschen schnell bereit, einander an die Wäsche zu gehen. Die Geschichte zeigt es. Im Moment befinden wir uns in ruhigen und sicheren Zeiten, die vor allem für Europa beachtsam sind.

        Das der Mensch immer dazu neigt durch Wohlstand zu degenerieren und somit auch seine eigenen Systeme irgendwann einmal zu vergeigen ist eine Tatsache, aber keine Idee ist so gut das sie auf Dauer für Stabilität sorgt. Auch die Eure nicht, vor allem weil ungebildete Kinder sicher keine Gesellschaftsordnung begründen können, sie hauen sich wie die Kesselflicker im Sandkasten wenn man sie lässt. Nur die Zivilisation und die Erziehung der Eltern sorgt für Ruhe. Die Erziehung der Kinder ist wichtig, sie werden, wie es die Natur vorsieht, egoistisch geboren, nur die Eltern, eine Gesellschaft und deren Ordnung sorgen für Frieden.

        Lasst Eure Kinder glücklich werden, beantragt Eure Personalausweise, macht mit um diese Gesellschaft zu verbessern. . . . . . und lasst Euren Fragebogen, denn dieser bringt den Kindern unendliches Leid, in den Augen Eurer Kinder kann man dies recht gut erkennen wie ich meine. Meine Kinder lachen und freuen sich ihres Lebens, sie sind übrigens erzogen worden 🙂

        Alles Gute

        Liken

      2. So funktioniert Demokratie. Man kann frei entscheiden, ob der Fragebogen einen persönlichen Mehrwert bringt oder nicht. Offensichtlich tut er es für viele Mitmenschen nicht, weil diese ausreichend zufrieden mit dem Bildungsangebot sind. Wieso verwenden Sie also das Wort „muss“? In einer freiheitlichen Demokratie müssen ihre Mitmenschen gar nichts.

        Liken

        1. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
          Es steht doch wohl geschrieben der Fragebogen muss und nicht der Mensch!
          Weiterhin hat der Kommentar keinerlei Bezug zum Thema!
          „Demokratie“ wird hier erklärt:
          https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2019/08/09/demokratie-ein-absurdum-per-definition/

          Bezüglich der Zufriedenheit arbeitet die wundervolle Regierung gerade daran diesen Zustand nachhaltig zu korrigieren.

          Liebe Grüße aus Dresden

          Liken

    2. PS:

      Zudem ist es derzeit unmöglich einen SACHLICHEN Gedankenaustausch zu führen. Alle fundierten Argumente werden als Angriff auf die Persönlichkeit, das kleine Mimöschen EGO (welches ja angeblich fast keiner mehr sein eigen nennt) gewertet und abgeblockt!

      Kommunikation nur noch in leeren Phrasen oder einfach ignorieren!

      Liken

  1. Ihr seid dumm, egoistisch, selbstbezogen, uneinsichtig, gesellschaftsunfähig. Ihr habt keine Achtung vor Euren Eltern, ich möchte behaupten: Ihr seid UNGEZOGEN ! Ihr nehmt gern, aber Ihr könnt nicht geben !!! Eigentlich kann man sich von EUCH nur abwenden ! Ein Teil von Euch flüchtet sich in sich selbst und kann sich NICHT wehren. Das ist fatal. Für den, der sich abwendet UND für alle anderen, da sie meinen, sie haben eine heile Welt um sich. Aber es ist nicht so. Eure Welt ist krank, sie hat mit Wahrheit nichts zu tun, davor drückt Ihr Euch.

    Liken

  2. Für das Schicksal eines Kindes sind in den ersten Lebensjahren die Eltern verantwortlich, nicht Frau Merkel. Wenn diese häusliche Sicherheit, dass ich liebende Eltern habe die mich auf das Leben in der Gesellschaft vorbereiten, nicht gegeben ist, dann ist das häusliche Umfeld schädlich für mich als Kind bzw. für meine Eingliederung in die Gesellschaft. Welches anderes Ziel sollte ich als Eltern mit dem Heranziehen meiner Kinder verfolgen, außer der Eingliederung in die Gesellschaft? Ich kann mir keinen höheren Sinn vorstellen, als diesen. Ich wünsche mir, dass meine Kinder autonom in der Gesellschaft eingegliedert sind und selbst in die Lage kommen, eine Familie zu gründen. Und unter diesem Ziel kann sich ein Kind in unserer deutschen und europäischen Gesellschaft ganz wunderbar entfalten und sehr vielfältige Lebenswege gehen. Mehr Freiheit, und auch den Wohlstand diese Freiheit ausleben zu können, gibt es fast nirgends auf der Welt.

    Wenn die Eltern diesen Auftrag im Namen der Gesellschaft nicht umsetzen, dann kann man von Vernachlässigung der Erziehungsverantwortung reden. Opfer häuslicher Gewalt oder Gewalt in ihrem alltäglichen Umfeld brauchen dann Hilfe und Unterstützung. Dafür gibt es in Deutschland viele Angebote.
    Die Ursache ist aber keine politische, sondern eine soziale. Hat das Opfer Bezugspersonen? Hat es eine Schnittstelle zu einer helfenden aufmerksamen Hand, zu einem Schutzraum der erreichbar ist?
    Von dem nahen Umfeld aufs gesellschaftliche System allgemein zu schließen ist weder richtig geschlussfolgert, noch wirksam. Betroffene sollten sich psychologische Beratung oder Hilfe suchen. Nicht um sie systemkonform zu manipulieren, sondern um ihnen dabei zu helfen, verdränge Traumata oder Schicksale aufzuarbeiten. Alles andere wäre (psychisch) krank. Eltern die ihre Kinder vernachlässigen oder keine gesellschaftlich angemessene Erziehung bieten, sind meistens selbst traumatisiert oder haben schlimme Ereignisse aus ihrer Kindheit nicht gut verarbeitet. Diese Menschen tun mir schlicht Leid, kein Mensch ist geboren, um sich böse oder schlecht zu verhalten. Es ist die geistige Verfasstheit die unser Verhalten bestimmt. Diesen Geist sollte man pflegen und gesund halten. Das ist schließlich auch ein Merkmal, dass uns von anderen Lebewesen unterscheidet. Also sollten wir es auch nutzen, wenn die Evolution uns bereits so weit gebracht hat. Dazu zählt eben auch ein gesellschafliches Gefüge, ohne dieses könnten wir nicht als große Menschengruppe nebenher existieren. Man hat also nicht mal die Option, sich dieser zu entziehen. Man kann nicht nicht Teil einer Gesellschaft sein. Wir sind also gut daran, uns konstruktiv einzubringen, wenn wir nicht totunglücklich umher existieren wollen.

    Man kann die Gesellschaft kritisieren und ihr einige Werte und Rahmenbedingungen vorwerfen, mit denen man nicht einverstanden ist. Aber wenn man wirklich für eine bessere Version einer Gesellschaft brennt, sollte man ernsthaft Verantwortung übernehmen und versuchen, die Gesellschaft umzugestalten. In Deutschland existieren zum Glück demokratische Verhältnisse, im weltweiten Vergleich ist Deutschland auch eines der korruptionfreiesten Länder der Welt.
    Hat man dies also zum Ziel, sollte man die Mittel und Werkzeuge der Demokratie nutzen. Dazu ist ein gewisser Grad an Reflexionsvermögen notwendig, sowie auch die Bereitschaft, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und eine Gruppe zu bilden. Bildung kann ebenfalls nicht schaden, um Andere ins Boot zu holen. Eine Isolation von der Gesellschaft, sei es auch nur durch Worte und Werte, ist das komplette Gegenteil und wird keine Kraft entfalten.

    Liken

      1. Jetzt übertreiben Sie es aber. So toll, allwissend und differenziert denken und schreiben Sie dann doch nicht, wie Sie glauben. Es macht keinen Unterschied, unter welchem Blog-Beitrag ich kommentiere. Denn Sie kritisieren in jedem Beitrag das staatliche System mit allen seinen Gewalten (geht’s vielleicht noch absoluter?) und feiern sich dafür, sich diesem zu entziehen. Die Botschaft ist immer die gleiche. Da gibt es nichts, was man hätte noch aufmerksamer verstehen können. Sie verhaspeln sich in jedem Beitrag in Polemik und wirken auf die gleichen Botschaften hin.
        Das Prinzip ist ganz einfach:
        Sie und ihre Mitläufer = Opfer
        Staat und System = Täter
        Bürger, die fein sind mit dem System = Unwissende Mitläufer, welche nur aufgeweckt werden müssen
        Gute Seite, böse Seite. Schwarz, Weiß. Schublade auf, Schublade zu.
        Dabei sind Sie es doch, die nach Mitläufern suchen. Die verzweifelt versucht, ein Arbeitsblatt an Menschen zu bringen. Dabei auch noch versucht, unschuldige Kinder einzubinden. Wenn diese Kinder was umtreibt, dann ist es die Frage danach, ob sie Freunde haben, ob sie von der Gruppe angenommen und akzeptiert werden. Die Suche nach Struktur und Rahmen, in denen sie sich bewegen dürfen. Das werden Sie mit ihrer Tabelle nicht erreichen.
        Im Gegenteil, es wird den Kindern peinlich sein. Es wird sie mit der eigentlich ganz soliden Welt da draußen brechen, es wird ihnen die Gewissheit nehmen, dass diese Welt in Ordnung ist. Das ist sie nämlich eigentlich ganz in Ordnung ist, wenn man genauer hinschaut. Wenn man die Chancen nutzt, die sie ihnen bietet. Auf das Chancen nutzen sollten Sie ihre Kinder vorbereiten, nicht auf das Isolieren von Mitmenschen.
        Die Suche nach einfachen Antworten darauf, wieso Sie sich in dieser Gesellschaft nicht zurecht finden ist schlichtweg unfair denjenigen ggü. denen Sie die Welt erklären sollen. Mir tuen die Kinder Leid, an die Sie das weitergeben. Dabei sollten Sie in ihrem Inneren nach den Ursachen suchen und nicht im Außen. Fangen Sie erstmal bei sich selbst an, bevor wieder die Anderen Schuld an allem haben. Sie selbst tragen die Verantwortung über ihre Situation und ihr Glück.
        Wenn Sie sich politisch engagieren wollen ist das auch eine tugendhafte Sache, aber dann bitte so, dass sie konstruktiv vorgehen und nicht destruktiv.

        Liken

Schreibe eine Antwort zu freiefamiliedresden Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s